Exopolitik- Von- der -Offenlegung- engl.- Disclosure- zum- Freigeist -Konsumenten-

Exopolitik: Von der „Offenlegung“ (engl. Disclosure) zum Freigeist Konsumenten

Die meisten Menschen in Deutschland, die sich nur ansatzweise ein wenig für UFOs und Aliens interessieren, haben das Wort Exopolitk bestimmt schon mal gelesen. Bekannt durch die Disclosure Bewegung und der damaligen Pressekonferenz vom Disclosure Project – die von Robert Fleischer in Deutsch übersetzt wurde.

„Disclosure Project“ komplette Pressekonferenz auf Deutsch

Zur damaligen Zeit (ca. 2007), ein Meilenstein. In Deutschland gab es nichts Vergleichbares. Robert Fleischer ist einer der Ersten gewesen, die aus den amerikanischen Bereich Video und Audiomaterial ins Deutsche übersetzte.

Robert Fleischer, Koordinator von Exopolitik.
Robert Fleischer, Koordinator von Exopolitik.

Dafür sollte man ihn danken und auch seinen damaligen Boom gönne ich ihn. Immerhin gab es in Deutschland keine seriösen Informationen zu diesen Themen. Wir hatten damals nur die CENAP (Werner Walter), der dieses Thema immer ins lächerliche gezogen hat und alles als Wetterballons und Sterne abtun wollte. Heute hört man von dieser Person zum Glück nichts mehr.

Die Zeit verging, man hatte so ziemlich alles aus damaliger Zeit ins Deutsch übersetzt. Zeugenaussagen, Fallberichte, UFO-Akten und einige Interviews aus den USA. Doch was macht man wenn alles übersetzt wurde? Es stürzt ja nicht jeden Tag ein UFO ab, oder Insider, der etwas aus dem „Top Secret“ Bereich erzählen kann. Und wenn man selber kein Wissen hat, wie soll man die Seite dann weiter ausbauen?

Und hier fängt der traurige Teil an. Nach ca. 3 Jahren (2010) fing man mit Channelings und Medial begabten Person an, die ihr Buch verkaufen wollten. Zu diesen Gästen auf der Seite gesellten sich Ananda Bosman, Martin Zoller, der „Sonnengott“ Dieter Broers (Thema 2012) und Major Ed Dames der Desinformat ist und gerne immer wieder das Armageddon  ausruft.

Diese Gäste sind sicherlich nicht förderlich für den Kampf der Offenlegung. Aber vielleicht geht es Exopolitk nicht mehr so sehr um eine Offenlegung. Vielleicht hat man sich aufgegeben, keinen Sinn mehr in dieser ganzen Sache gesehen, oder man wollte einfach zu viel und hat zu wenig bekommen.

Was macht man dann wenn solch ein Projekt einknickt? Es gibt zwei Möglichkeiten. Man stellt die Seite als Archiv zur Verfügung, so dass jeder sich über das Thema seriös Informieren kann. Immerhin hat Robert Fleischer viele seriöse Artikel, Videos und Audios auf der Seite. Oder man vermarktet das Ganze. Nimmt also neue Themen auf, die in dem alternativen Bereich reinpassen.

Hier finden wir also das Übel. Man hat sich dazu entschieden die Seite als Geldquelle zu nutzen! Anstatt freie Information kostenlos bereitzustellen, muss jetzt jeder für 99 Euro ein „Aktivist“ werden, um Videos in voller Länge zusehen. Mit dem Wort „Aktivist“ schönt man nur das ersichtlich( Abonnent). Es gab dort viele Leute die gerne aktiv geworden wären, keine verrückten Eso-Typen, sondern normale Menschen die ihre Talente hatten. Darunter sogar ein (Ex?) Moderator bei Exopolitk der gerne mehr gemacht hätte also die Community zu managen.

Ich möchte aus Schutzgründen nicht den Namen nennen, aber ich hab vor ca. 2 Jahren mit ihm gesprochen und Er teilte mir sein Leid mit. Er ist übrigens kein Einzelfall gewesen. Aus vielen anderen Ecken hörte ich die Enttäuschung über die Entwicklung von Exopolitk.

Schnell haben die Leute gemerkt dass „Aktivist“ nichts mit aktiven mitgestalten der Seite oder Projekten zu tun hat. Man unterstützt nur Finanziell. Wenn man das möchte, dann ist da auch vollkommen ok. Nur sollte man sich bewusst machen, dass man hier keine Offenlegung unterstützt, sondern einfach nur seinen Konsum bezahlt.

Dieses Abo-Modell scheint aber nicht so richtig zu fruchten. Man hat das ganze jetzt auf 50 Euro verringert und man ist auch kein „Aktivist“ mehr (ist man ja auch vorher nicht gewesen). Jetzt wird es als „Inspiration für Freigeist“ beworben.

Meisten findet man nur noch Gäste die auch auf anderen Plattformen vertreten sind und dort kostenlos und in voller Länge verfügbar sind. Und kommt doch mal was, dann ist es nur jemand der einen kennt, der von seinen Kumpel gehört hat, dass seine Schwester etwas gesehen hat, was Sie nicht erklären konnte. Und dafür dann noch zahlen. Allgemein mausert sich Exopolitik immer mehr in Richtung Freigeist Konsument, wovon wir viele gute und vor allem kostenlose Seiten haben.

Mir ist klar das Seiten Geld kosten und wenn man sich für die Kamera etwas Neues kauft, kommt auch ein kleines Sümmchen zusammen. Aber viele andere Seiten bekommen das auch ohne Abo-Modell hin und können sogar davon leben.

Lieber Robert, lass Exopolitik nicht so enden wie damals SecretTV, Abo-Modelle funktionieren nicht mehr in der heutigen Zeit. Binde deine Community in dein Projekt ein, Sie haben ein unglaubliches Potenzial, wenn man Sie nicht zu stillen Konsumenten erzieht.

Der Geist von 2007 ist immer noch da und wartet nur darauf wieder entfacht zu werden.

4 Gedanken zu „Exopolitik: Von der „Offenlegung“ (engl. Disclosure) zum Freigeist Konsumenten“

  1. „Disclosure Bewegung“
    jedes mal kommen mir da die Tränen bei diesen Wörtern…
    DIS-CLO-SURE – Klopapier oder Endloshandtuchhalter

    Exopolitik
    Eines zur Externen Politik geschaffenen Plattform in den Staaten von Leuten, die sich Ihrer Fähigkeiten bewusst sind.

    Exopolitik Deutschland
    Eine aus Österreich gesteuerte Plattform, eine Beleidigung dieser Kreatur sondergleichen!

    Robert Fleischer – Separatohrenfleischer – Salesmurder – Quacksalber – Mistfinke – Charakterloser Lügner – Sachsensumpf – Neuköllner Klüngelskerl

    „Robert Fleischer ist einer der Ersten gewesen, die aus den amerikanischen Bereich Video und Audiomaterial ins Deutsche übersetzte“

    Ja da waren ja die Intelligenten auch sowas von begeistert…

    „Und wenn man selber kein Wissen hat, wie soll man die Seite dann weiter ausbauen?“

    Das fängt ja beim namen schon an…

    „Major Ed Darnes der Desinformat ist…“

    Sicher? und ich dachte das wär die Kloputzfrau von der Autobahnraststätte… oder war das die Blondine von der Transenshow beim Karneval die sich Edwina Tänzer nannte?
    wie man sich doch Ihren kann…
    Aber die Parallelen sind mal wieder „Faßzinnierend“ wie Mr. Spock sagen würde: ein Soultrain, der durch die Lande schurkt, alles auskundschafftet und dabei noch kasse macht. Erinnert einen an die üblichen vorgehensweisen der gleichen Kunden welche immer wieder andere gern überfallen haben, nur um sich der Rohstoffe zu bemächtigen, was ja immer wieder vom „Freundlichen Nachbarn“ gern gemacht wurde in der Menschheitsgeschichte.

    „Aber vielleicht geht es Exopolitk nicht mehr so sehr um eine Offenlegung. Vielleicht hat man sich aufgegeben, keinen Sinn mehr in dieser ganzen Sache gesehen, oder man wollte einfach zu viel und hat zu wenig bekommen.“

    Ging es Prof. Dogthor Seppelratohr-Weisstwürschtel jemals um Exoplotik? NEIN!!!

    Sieht man in die Staaten findet man wirklichst ernsthafte dinge dort vor und was dieser Fleischwurst-Sepperlratohri dort macht ist die endblödung schlechthin. Er ist einer der mit daran arbeitet, die deutschen in die lächerlichkeit zu ziehen und ist somit mit einer gesellschaftsfeindlichen Gesinnung unterwegs. Da soll es auch einen nicht weiter verwundern, wie dieser aus schaut und woher der kommt, denn es mag zwar vielleicht ein Österreich als Republik geben, aber eine Republik ist nun einmal kein Staat und da sei doch mal zu hinterfragen, welcher Geist diesen dort steuern mag und welche Absichten dabei verfolgt werden.

    Das viele nicht mehr vorausschauend denken können soll mit Sicherheit kaum mein Problem sein, aber sobald solch ein Rasputinismus an den Tag gelegt wird, hat dieser ein Problem und sollte sich besser nicht auf fremdes Terrain wagen, wo diesem sonst einmal das Arschloch ausgehohnt wird, denn im Höhnern ist dieser ja besonders unterwegs.

    Man kann sagen, daß man solchen Leuten gewaltig ins Hirn geschissen hat, weil sonst im toten Schädel sonst nur Kerzen hinein gestellt werden können bei diesen Kirby’s, damit dann immer wieder „Haaaaalllllllllooooooooooo, Wiiiiiiiieeeeeeeeeennn!!!“ gerufen werden kann, wenn der Lampenträger dort mal wieder winkert.

    „… lass Exopolitik nicht so enden wie damals SecretTV, Abo-Modelle funktionieren nicht mehr in der heutigen Zeit…“
    und das ist dem so egal als wenn in China ein Sachreisdominoday veranstaltet wird, denn die dicken Prämien streicht der sich mit seiner Gammaschenartigkeit der rasputinistischen Veranstaltung mit sicherheit ein und setzt sich genauso wie die anderen nach Canaanitien, dem heutigen Kanada ab wie der rest von dem Klüngelskerlvereinen, wo es nur von Anfang an darum ging dort die Leute mit pseudowissenschaftlichen Tant gewaltigst auf den Leim zu bringen – wenn so einige das glück hatten landen die auch noch in der Eugenikfarm des Pseudoprofessors welcher sich da Vogt nennt – alles Namen die nur Schall und Rauch sind, und wenn es eng wird kommt der große Knall und die vergriechern sich in den Leisten wo die unterhalb von der Teppichkante her kamen.

    1. Man muss einfach wesisn, um solche Aussagen wie Invasion , Bedrohung etc. einordnen zu kf6nnen, dass die Erde ein duales System ist. Das ist ein Entwicklungsstadium innerhalb der Polarite4t des Universums, woraus sich grundlegend Bewegung und damit LEBEN entsstehen kann. Ohne Polarite4t ist kein Leben mf6glich. Also exisitert IMMER (mindestens) 1 PRO +1 KONTRA. Das ist ein Naturgesetz!Davon ausgehend auf obige Aussage bezogen, ist es also ganz natfcrlich, dass es Kre4fte gibt, die nach der einen Seite ziehen und solche, die das Gegenteil tun. Nun sollten wir als intelligente Wesen, als das sich der Mensch ja ohnehin gern sieht, doch endlich von dem hohen Ross herunterkommen zu glauben, mit uns he4tte die Evolution im Kosmos begonnen. Ich blaube, weiter weg von der Wahrheit, als dieser, kann ein Mensch nicht sein!Um wieder auf die Polarite4t zu kommen. Die genwe4rtig ausfcbenden Machtkre4fte sind der Pol auf der Erde, der das Leben negiert, es versucht auslf6schen, es zu verformen, zu deformieren und sich untertan zu machen. Das kann allerdings nur dann passieren, wenn das Bewudftsein dieser Machtkre4fte dermadfen unterentwickelt ist, weil sie nicht intelligent genug sind, um schlussfolgern zu kf6nnen, dass gerade das Negieren von Leben die Gegenkraft um so mehr entstehen le4dft. Es ist das Wesen von Polarite4t: Aktio = Reaktio. Die Me4hr von einer Bedrohung von audfen ensteht aus ihrer eigenen Polung, die Angst genannt wird. Sie ist allerdings eine e4udferst starke Kraft, die es keinesfalls zu untersche4tzen gilt, was die Menschheit seit mehreren Jahrtausenden und in den letzten rund 70 Jahren ganz besonderns auch vor Ort ja zu spfcren bekommt. Doch nur ein aufgekle4rter Mensch kann seine Kraft auch polen. Ziel und Absicht der Kabale war und ist es noch immer, die Richtung der Polarite4t durch Manipulation der emotionalen Kre4fte des Menschen in ihre Richtung zu lenken. Das ist ihnen bis jetzt auch ganz gut gelungen, wie man leider festhalten muss, denn noch immer ist die Angst vor allem mf6glichen bei den Menschen grf6dfer als ihr Mut zum Kontra!Doch allne4hlich vermischen und verwischen sich die einstmals harten Grenzen zwischen dem einen und dem anderen und viele Geister beginnen daran zu zweifeln, ob das, was ihnen bisher erze4hlt wurde, auch wirklich so ist. Und siehe da! Es ward Licht im Oberstfcbchen!Die frohe Kunde ist, dieser Prozess ist damit unumkehrbar eingeleitet und gewinnt an Dynamik. Er kommt also in Fahrt und was bisher unter der Bedingung einer gleichbleibenden Zeitschiene eine Ewigkeit dauerte, bis sich ein messbares Ergebnis zeigte, ist es dieses Mal anders, weil die kosmischen Bedingungen sich e4nderten. Das beunruhigt natfcrlich die Angstmacher und sie glauben, den Sack noch zuschnfcren zu kf6nnen, bevor bestimmte Ereignisse eintreten.Sie haben damit die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn Hochtechologie ist keine Erfindung der Erde. Also keine Bange mit den jungen Pferden. Sie laufen schon in die bestmf6gliche Richtung !

  2. Ein sehr interessanter, Artikel zum Thema Exopolitik der längst überfällig geworden ist ist schön darüber auch mal was kritisches zu Lesen, was ja sogut wie garnicht stattfindet. Bedanken das die Seite, überhaupt existiert den Gründern aufjedenfall. Aber nicht mehr unter solchen derzeitigen, Vorraussetzungen in sachen Geld wie es in Deutschland gemacht wird. Ich habe selber einen Einblick, was im Premium Berreich, angeboten wird und finde das viel zu wenig was dort passiert für soviel Erden Euronen. Zum anderen finde ich dort keine, CE 5 und höhere berreiche was man als Archiv überhaupt deuten könnte. Denn Leute wie Dieter Broers und konsorten haben in Exoarchiven, eigentlich garnichts zu suchen. Wer Menschen seit Jahren, auf derartig unseriöse weise aller Klingelbeutel, Mentalität falsche Blumen verkauft der sollte sich erstmal mit Selbstehrhlichkeit probieren. Emotional Ausgedrückt: Mit den Hoffnungen und Ängsten der Erden Terraner spielt.

    Wirkliches Wissen über die Anderen, ( Ausseridische) und auch Menschen von anderen Planeten, ist für jeden zugänglich und bedarf auch kein Geld, wie im Artikel beschrieben bekommt man natürlich auch sehr viel kostenlos Bücher, Videos usw..

    Beispiel:
    (Astralreisen AKE) kostet kein Geld

    Ein weiteres Beispiel, die Wissenlinien (Vernetzung) im inneren kosten auch kein Geld den interressanter weise wie es schon immer lief erinnern sich Weltweit viele Menschen was sie wirklich sind und waren immer mehr.Zum anderen werden die Kontakte auch immer mehr und die Menschen bezahlen auch dafür kein Geld habe noch keinen Aborigine gesehen der für sein Wissen, Geld wollte wer das Stammes Netzwerk versteht Weltweit.

    Ich sehe da auch kein großen Unterschied, ob ich jetzt mir Exopolitik, anschaue oder oder es ganz schlicht und einfach sein lasse.Erfahren tut man so oder so alles, was, gebraucht wird das geht sehr, vielen Menschen so auch ohne Internet seiten als Beispiel. Aber dennoch wäre es wünschenswert, wenn eine richtige Community geführt werden würde in einem Gefüge wo es möglich ist Gedanken zu kombinieren und das Puzzle ehrlich zu vervollständigen ohne das jemand sich angegriffen fühlt oder Käseklauer spielt oder Egolspielchen, anfängt die nicht förderlich für ein wares Miteinander sind.

    (Ausdem Text: Aber viele andere Seiten bekommen das auch ohne Abo-Modell hin und können sogar davon leben.)

    Man braucht nicht viel um z.b Sendungen zu machen, die auch nichts kosten denn viel wichtiger ist die Information als solches und nicht was drumm herum ist. Stellt sich auch die Frage, ob man ständig Reisen muss wenn man die Gesprächspartner, auch bei Skype anrufen könnte und eine Aufzeichnung machen kann und dann auf Youtube hochlädt. Aber am Ende entscheidet es ja jeder selbst für sich ist halt alles eine Geldfrage ;-). Fakt ist im moment jedenfalls, alles sogut wie am verstauben in Deutschland und wir alle, könnten viel mehr tun. Es geht ja auch nicht nur, um Ufos es geht sondern auch wie, Ausseridsche und Menschen auf anderen Planeten Leben was man hier integrieren, könnte und das betrifft alle Lebensberreiche. Da sollte immer im Fokus stehen .Ich bin für Zusammenarbeit und nicht, das jeder sein Ding macht dazu noch Geld verdient, bis sein Leben abgeschaltet wird. Ich denke insgesammt ist viel mehr drinn im 21. Erdenjahrhundert.

    Bleibt zu hoffen das sich Robert vielleicht das ein oder andere sich noch einmal überlegt :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *